Start » Wandern » Wanderungen im inselinneren » Wanderung zu den bergeries de capellacia im restonica tal

Wanderung zu den Bergeries de Capellacia, 1650m

Die Wanderung führt zu Almhütten auf einem Hochplateau über dem Restonica-Tal und bieten wunderbare Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und den im Frühsommer noch schneebedeckten Monte Cinto. Wer im Juni unterwegs ist, wird zudem noch mit einer einzigartigen Blumenvielfalt, zu der auch verschiedenste Orchideenarten gehören, belohnt.

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz an der Pont de Tragone, der ersten Brücke über die Restonica, die ca. 11 km von Corte entfernt ist. Dort finden wir einen Wegweiser und eine rote Markierung, die uns die nächsten 2 Stunden den Weg zu den Almhütten weisen wird. Anfangs geht der Weg in weiten Schleifen durch einen immer lichter werdenden Kiefernwald. Nach einer ¾ Stunde erreichen wir einen Höhenrücken, der uns in engen Serpentinen immer weiter in die Höhe bringt. Der Weg ist gesäumt von unzähligen Sträuchern, duftenden Kräutern und Blumen. Nach geschafften 750 Höhenmeter erreichen wir die Hochebene – das Plateau d'Alzo, an deren Kante sich die urigen Almhütten der Bergeries de Capellacia schmiegen. Dort bietet sich ein grandioser Blick auf die Bergwelt Korsikas und beim Picknick haben wir Gesellschaft von einige Kühen und einem angriffslustig blickenden Bullen.

Wer die Wanderung noch ausdehnen will, kann entweder über die Hochebene zu weiteren Almhütten gehen oder in einer halben Stunde den Gipfel des Forcelle (1765 m) besteigen. Auch eine 2-Tagestour ist möglich. Dafür durchwandert man das Plateau d'Alzo an den Bergierien vorbei über das Forsthaus von Alzo bis zum Refuge de Sega. Dort kann man übernachten und dann am nächsten Tag über das Tavignano-Tal nach Corte absteigen. Wir aber gehen nach der verdienten Rast den gleichen Weg wieder zurück und erreichen in ca. 1 ½ Stunden den Parkplatz am Pont de Frasseta.