Start » Orte » Ile rousse

Ile Rousse - Isula Rossa

Ile Rousse wurde 1758 von dem Freiheitshelden Pasquale Paoli gegründet. Die Stadt diente als Konkurrenzhafen zu den genuesischen Bastionen Algajola und Calvi.

Place Pascal Paoli

Heute ist Ile Rousse mit 2500 Einwohnern nach Calvi das wichtigste Wirtschafts- und Fremdenverkehrszentrum der Balagne. Mittelpunkt der Stadt ist der Place Pascal Paoli. Hier trifft man sich in den angrenzenden Cafes und Bars oder spielt Boule. Direkt an den Platz an, schließt sich die Markthalle an. Zwischen ihren mächtigen Säulen wird in den Morgenstunden regelmäßig Markt abgehalten, auf dem neben frischem Obst und Gemüse auch zahlreiche korsische Spezialitäten (Wurst, Käse, Olivenöl, Kastanienprodukte) angeboten werden. An die Markthalle an schließen sich einige enge Gassen mit zahlreichen Restaurants und Souvenierläden.

Vom Hafen zur Ile de la Pietra

Der Hafen von Ile Rousse wird durch einen Landungssteg zwischen dem Festland und der kleinen Insel Ile de la Pietra gebildert. Hier kommen vor allem in der Hauptsaison Fähren aus Frankreich und Italien an. Auf der vorgelagerten Insel befindet sich ein kleiner Leuchtturm und ein Genueserturm. Hier ist unschwer zu erkennen, dass es der rote Granit war, der diesem Ort seinen Namen gegeben hat. Wenngleich der kleine Leuchtturm aus dem Jahre 1857 kein besonders imposantes Gebäude darstellt, so lohnt ein Spaziergang hierauf dennoch. Und das nicht allein aufgrund der wunderbaren Aussicht auf die umliegende Küste und das reizvolle Umland.

Spaziergang von Ile Rousse nach Bodri

Von Ile Rousse aus gibt es eine schöne Wanderung an der Küste entlang zum Campingplatz il Bodri. Die Wanderung beginnt am Bahnhof und führt zunächst an den Schienen entlang. Später dann durch niedrige Macchia und über die Küstenfelsen.

Wanderungen in der Umgebung von Ile Rousse

Von le Bodri nach Ile Rousse

Sehr einfache aber schöne Wanderung vom Strand le Bodri entlang der Küste zu der Hafenstadt Ile Rousse.