Start » Wandern

Wandern auf Korsika

Auch für einen Wanderurlaub bietet sich Korsika an. Hier sollte man aber darauf achten, nicht zu kleine Kinder dabei zu haben, da oft lange Touren mit Steigungen überwunden werden müssen. Dies kann in der Hitze (nicht nur) für Kinder schnell sehr anstrengend werden. Kleine Spazierstrecken sind fast überall zu finden und der Wanderurlaub kann dann für später aufgehoben werden. Hat man allerdings etwas Kondition und ist bereit für anspruchsvolle Wege, so bietet das Land ideale Voraussetzungen.

Korsika ist eine Wanderinsel. Denn nur zu Fuß lässt sich die atemberaubende Schönheit dieser wilden Landschaft in ihrer ganzen Fülle erleben. Ein dichtes Netz an Wanderwegen überzieht die gesamte Insel und ermöglicht es die ganze Vielfalt unterschiedlicher Landschaften zu erkunden. Neben den berühmten Weitwanderwegen GR20, Mare et Monti, Mare et Mare gibt es viele weitere Möglichkeiten für kleine und größere Ausflüge. Zu beachten ist allgemein, dass der Zustand und die Markierung der Wanderwege nicht immer als gut bezeichnet werden kann. Hinzu kommt dass teilweise sehr steile An- und Abstiege zu bewältigen sind. Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und ausreichend Proviant und Trinken sind deshalb insbesondere im Gebirge ein unbedingtes Muss. Um unliebsamen Überraschungen vorzubeugen ist eine Vorbereitung durch das Studium eines Wanderführers zu empfehlen. Hier sei vor allem der Rother Wanderführer Korsika hervorzuheben (siehe rechten Kasten).

Ausgesuchte Wanderungen in den verschiedenen Regionen

Wanderungen im Norden

Die Wandergebiete im Norden Korsikas konzentrieren sich auf Cap Corse, Nebbio und die Balagne und sind var allem durch die Nähe zum Meer geprägt.

Wandern im Westen

Der Westen Korsikas ist ein ideales Wandergebiet. Die steile Felsenküste bietet traumhafte Ausblicke auf Küstenlinie und Meer.

Wanderungen im Osten

Im Osten Korsikas gibt es mit der Castagniccia und dem Bavellatal zwei sehr schöne und abwechslungsreiche Wandergebiete.

Wanderungen im Süden

Der Süden ist keine klassische Wandergegend. Dennoch gibt es auch hier besondere Wege zu entdecken. Z.B. an der Steilküste bei Bonifacio.

Wanderungen im Inselinneren

Das Zentrum Korsikas wird beherrscht von Hochgebirge. Ideale Bedingungen für all jene, die zu Fuß das "wahre" Korsika entdecken möchten.

Die Weitwanderwege Korsikas

Korsika ist bekannt für sein Netz an Weitwanderwegen. Der bekannteste ist der GR20. Er durchquert fast die gesamte Insel Von Nordwesten nach Südosten.

Mai & Juni ist Wanderzeit

Die beste Zeit fürs Wandern auf Korsika ist der Mai und der Juni. In diesen Monaten ist die Hitze noch nicht so brütend wie im Juli und August und es gibt eine große Vielfalt an Blumen (darunter auch Orchideen) und blühenden Sträuchern und Bäumen zu bestaunen.

Wanderer finden auf Korsika herrliche Wanderwege vor, die sich durch wilde Gebirgslandschaften mit grandiosen Ausblicken bis zum Meer durchziehen. Ein langer Weitwanderweg durchquert die Insel, doch natürlich kann er in vielen kürzeren Etappen erzwungen werden. Teilweise sind regelrechte kleine Kletterpartien notwendig. Die feinen Damenschuhe lässt man also besser im Hotel und achtet auf robuste und rutschfeste Wanderschuhe. So gerüstet kann man sicher sein, dass der Urlaub nicht im Krankenhaus endet und kann das Wanderabenteuer Korsika genießen.

Korsika ist ein Paradies für alle Naturfreunde, doch die Insel will zunächst erst einmal erobert werden. Ob Fahrradfahrer, Motorradfahrer oder Wanderer - alle werden von den zerklüfteten Bergen und den herrlichen Aussichten begeistert sein. Natürlich ist das Wandern und Radfahren im gebirgigen Terrain der Insel schon etwas anspruchsvoller, aber der Trainingseffekt ist dafür auch umso größer. Vor allem ist es wichtig, auf eine gute Outdoor Ausrüstung zu achten, denn die Landschaft ist rau, und das Wetter kann schnell umschlagen.

Ausgesuchte Wanderungen auf Korsika